Mittwoch, 8. Juni 2016

Fandler


                   Fandler - Ölmühle 1926






Im Pöllauer Tal gelegen , stellt Fandler Öle seit 4 Generationen hochwertige Öle her. Die 100% sortenreinen Öle sind voll und natürlich im Duft , Geschmack und Farbe. Fandler Öle stellt somit gesunde Pflanzenöle aus bester Qualität , frei von Zusatzstoffen her. Die Öle gibt es in drei verschiedenen Sorten , Classic Öle, Bio- Öle , und Öl -Cuvèes. 

Ich bekam von Fandler 3 Öle zum Test: 






1. Steirisches Bio- Kürbiskernöl
Nur die dunkelgrünen , schalenlosen Kürbiskerne kommen bei Fandler in die Stempelpresse.
Geschmack: nussig , kraftvoo , samtig
Wozu passt Kürbiskernöl ? 
Gemischter Salat , saures Rindfleisch , Bohnensalat

2. Bio - Mohnöl kaltgepresst
Aus Blaumohn gepresstes Öl.
Geschmack: stark
Sein fruchtiges , arttypisches Aroma harmonisiert wunderbar mit Karotten , Kartoffeln , Spargel oder Tomaten mit Mozzarella ,  Suppen und Süßspeisen 

3. Bio-Hanföl kaltgepresst
Dieses Öl wird nur aus ausgewählten Hanfsamen gewonnen. 
Geschmack : nussig-herb
Duft : grasig
Es verleiht Kraut , Lauch  , Stangenbohnen ,.Rucola, Endivien und Kartoffelsalat. 

Mit der Stempelpresse zum Qualitätsöl :







1. Optimales Zerkleinern
Kürbiskerne, Walnüsse , Haselnüsse werden mit Mühlsteinen zerkleinert , sehr kleine Ölfrüchte wie Leinsamen , Mohn werden zerquetscht. 
2. Behutsames Erwärmen
Die Ölfrucht wird in kleinen Chargen nach dem zerkleinern individuell sanft erwärmt.
3.Langsames , schonendes Pressen
Durch das vorsichtige Erwärmen  ist das Öl leichter und wird in der Stempelpresse mit wohldosiertem Druck aus den Samen, Früchten gepresst. 
4. In Fässern ruhen die Öle 21 Tage lang bevor sie abgefüllt werden.

Auf dem Bild seht ihr alle 3 Sorten Öle :  







Mein Fazit:
Wir haben alle 3 Öle probiert und am besten hat uns das Hanföl mit seinem nussigen Geschmack überzeugt. Über frischen Eisbergsalat , ein Genuss. 
Zum Dünsten und  Dämpfen kann es ebenfalls sehr gut verwendet werden. Allerdings zum Braten und Frittieren ist es unbrauchbar , da bei hohen Temperaturen die Fettsäuren zerstört werden. Es ist reich an Eisen , Kalzium , Mangan , Zink und Magnesium .
Das Kürbiskernöl ist ja sehr dunkel von der Farbe her, aber der Geschmack ist einmalig. Wir haben es zu Bohnen im Speckmantel gegessen und es war ein Gaumenschmaus. Für Salat finden wir es nicht so geeignet. 
Das Mohnöl schmeckt uns persönlich nicht so, es ist zu intensiv im Geschmack. Da ja Spargelzeit ist haben wir es dazu gegeben , aber dann ziehe ich mir doch braune Butter vor.
Aber die Öle haben eine super Qualität und sind sehr zu empfehlen. 





Vielen lieben Dank an Fandler für die tollen Produkte, die mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden  und Danke für  die tolle Erfahrung mit den Ölen. 

Kontakt:
www.fandler.at

                                              Eure  Bärbel




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Freue mich das du meinen Blog besucht hast !
LG Bärbel